Mama to go


27. April 2011

Rückenschmerzen | die unangenehme Begleiterscheinung

Category: Beschwerden + Abhilfe – mama to go – 11:49

Ich hatte doch hier von meinem vom Toilettenmarathon mit meinem Kind erzählt.

In diesem Artikel habe ich vergessen zu erwähnen, dass dieser Toilettengang meinen Rücken und gesamten Rumpf stark belastet, da ich oft sehr ungünstige Körperhaltungen einnehme und mich sehr ungünstig bewege.

Des Weiteren habe ich einen Bürojob, bei dem ich acht Stunden auf einem ungesunden Stuhl sitze und mich kaum bewege.

Das sind zwei Faktoren, die meinem Rücken Schmerzen zufügen. Diese Rückenschmerzen sind nicht dauerhaft, treten jedoch immer häufiger auf.
In Deutschland leiden etwa 80 % unter Rückenschmerzen laut imedo – Rückenschmerzen werden hier als Volksleiden beschrieben. Ein Blogger schreibt, dass jeder Dritte unter diesen Schmerzen leidet.

Es gibt Momente, in denen ich einfach ganz normal stehe und ein großer Schmerz zieht sich durch meinen gesamten unteren Rücken. Dieser Rückenschmerz ist so schmerzhaft und Millisekunden lähmend, dass ich das Gefühl habe, wenn ich noch ein bisschen Zeit ins Land gehen lasse ohne meinen Rücken zu stärken, endet das ganze im Desaster – oft denke ich an einen Hexenschuss. Ein Hauch mehr Schmerz und ich bin weg vom Fenster.

Die obere Rückenpartie schmerzt zusätzlich, jedoch nicht so intensiv wie temporär der untere Rückenbereich, dafür aber dauerhaft. Meine Schulter, Schulterblätter und der obere Rückenbereich sind meiner Meinung nach total verspannt. Das muss wesentlich lockerer werden.

Long story short! Ich habe mich nun im Fitnessstudio angemeldet, um die Rückenschmerzen langfristig zu beseitigen und meinen Rücken zu stärken und insgesamt lockerer zu werden, einen Ausgleich zu haben und ein gutes Körpergefühl zu erhalten.

Ich habe eine Kollegin, die geht jeden Tag laufen. Sie hat einen ebenso stressigen Job wie ich und lächelt den ganzen Tag.

Dieses Lächeln hat mich überzeugt zum Sport zu gehen. Ausgleich, Bewegung und Abwechslung machen fröhliche Menschen!
Das ist meine Motivation 🙂

1 Kommentar »

  1. […] keine Rückenschmerzen bitte […]

    Pingback by Rückenschmerzen Teil 2 | lockerer werden | Mama to go — 16. Mai 2011 @ 12:06

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .