Mama to go


21. Dezember 2011

Sommerimpressionen aus Marseille | Boot vor den Calanques

Category: Allgemein – mama to go – 19:21

Calanques sind die schroffen bizarren Felsen an der südlichen Küste von Frankreich, nahe Marseille und La Ciotat.
Der Spiegel berichtet hier.

24. Mai 2011

Unterstützung für Eltern | Initiative 7 % für Kinder

Category: Allgemein – mama to go – 23:50

Die Kampagne für „7 % für Kinder läuft noch bis zum 31. Mai.

Die Teilnahme an der Kampagne und Verbreitung der Ziele der Initiative soll vor allem Eltern unterstützen. Typische Anschaffungen, die fast täglich für Kinder im Haushalt getätigt werden müssen sowie Babymode, sollen von 19 % auf 7 % reduziert werden.
Ist die Kampagne erfolgreich, wird als langfristiges Ziel ein Zeichen für eine zukunftsorientierte Familienpolitik gesetzt.

„7 % für Kinder“ fordert einen reduzierten Mehrwertsteuersatz für folgende Artikel:

  • gesamter Babybedarf wie Feuchttücher, Cremes, Babyflaschen, Nuckelaufsätze
  • Kleinkindpflegeprodukte wie Zahnbürsten und Shampoo
  • Babywindeln
  • Baby- und Kinderkleidung bis einschließlich Größe 176
  • Baby- und Kinderschuhe bis einschließlich Größe 35
  • gesamter Schulbedarf wie Schulranzen, Turnbeutel und Malfarben
  • Kinderwagen, Buggys und Kinderautositze
  • Schulessen
  • Laufräder, Roller und Bambiräder inklusive Schutzhelme
  • Kinderspielzeug und Gesellschaftsspiele für Kinder bis 12 Jahre

und Dienstleistungsangebote wie Betreuung, Bildung bspw. in Musik und Sport.

Die Forderung nach einer reduzierten Mehrwertsteuer auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder sollte Erfolg haben – und ein kinderfreundliches Deutschland geschaffen!

25. März 2011

Kind krank | Tage wie dieser

Category: Allgemein – mama to go – 22:54

Was machen Eltern mit einem Kind tagsüber, das die Nacht wegen Fieber und Unwohlsein nicht schlafen konnte? Das zu krank und geschwächt ist, um in die Kita zu gehen, jedoch munter genug für einen kleinen Spaziergang, um frische Luft zu schnappen und um die ersten Sonnenstrahlen draußen im Freien zu genießen?

Raus gehen! Ein Spaziergang tut immer gut! Und wenn dieser Spaziergang am Ende zu einem Markt führt, auf dem man schlendernd nach tropischen Früchten Ausschau hält oder die eine oder andere Spezialität kennenlernt.

All die Köstlichkeiten aus der Türkei, Griechenland, Russland, Spanien liegen einem zu Füßen.
Wenn eine Krankheit einen beschleicht, dann sollte man sich etwas Gutes tun!

Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres als gutes frischen variotionsreiches Essen. Nur so steht einer schnellen Genesung nichts im Wege 😉

20. März 2011

Fotos | kreative Babyfotos

Category: Allgemein – mama to go – 20:24

Auf www.ausflug-kinder.de habe ich wunderbare Fotos gefunden.

Was man mit Kindern alles machen kann!

7. März 2011

Elternspruch des Abends

Category: Allgemein – mama to go – 21:13

„Du musst das Motorrad parken. Dann gehst du ins Bett.“

Das Kind sitzt immernoch auf dem kleinen Motorrad und geht nicht ins Bett, stattdessen wird noch eine Runde im Kinderzimmer gedreht.

„Kind, steig vom Motorrad ab! Du musst das Motorrad parken. Es muss auch schlafen. Es ist schon ganz müde.“

(die Eltern reden auch ein Blödsinn)

2. März 2011

Elternspruch des Tages

Category: Allgemein – mama to go – 09:12

„Nein das Auto kann nicht mit in den Kindergarten. Das ist viel zu groß. Es hat keine Jacke und es ist viel zu kalt draußen.“

22. Januar 2011

Anruf aus Marseille

Category: Allgemein – mama to go – 13:45

Meine Freundin aus Marseille hat mich gestern angerufen. Das Telefonat ging genau 2 Stunden und 50 Minuten.
An dieser Stelle möchte ich mich kurz rechtfertigen: Es war wichtig!

Sie hat nun auch ein kleines Würmchen auf den Arm. Es gab viel zu besprechen.
Es war unheimlich schön zu hören wie es ihr geht, wie es ihr mit dem Kleinen geht und wie es dem Kleinen geht. Achja und wie es dem dazugehörigen Papa geht!
Allen geht es sehr gut! Die Mama managed alles, Der Papa geht arbeiten und der Kleine will trinken, schlafen und bespaßt werden. Er macht jede Minute klar, was ihm fehlt und wie es ihm geht, nur ist es nicht immer ganz so einfach zu verstehen was er genau meint.
Natürlich ist er sehr weit für sein Alter!

Meine Freundin liest meinen Blog und sie ließt das Buch: „Babyjahre„. Das freut mich zu hören.
Das Buch kann ich nur empfehlen! Es ist entspannend und beruhigend zugleich. Mit dem Wissen fällt es leichter den Kleinen beim Aufwachsen zu helfen!

Die gesamte Familie kommt mich im Februar besuchen. Sie fliegen mit dem Flugzeug. Da ich ihnen hier in Berlin den Kinderwagen ausleihen werde, brauchen sie keinen mit ins Flugzeug zu nehmen. Eine kleine Entlastung für die Familie, denn das Fliegen mit dem Baby wird schon strapaziös für die Eltern werden. Es sei denn alles klappt wie am Schnürchen, was ich natürlich den Dreien wünsche :*

Hier der Kinderwagen, den ich hier ausleihen werde: mein allseits beliebter, ich nenne ihn, Off-Road-Kinderwagen. Natürlich werde ich ihn nochmal umbauen für kleine Würmer, die gerade mal vor Kurzem geboren wurden. Ich freu mich!

cheers

21. Januar 2011

Achsooooooo!

Category: Allgemein – mama to go – 06:52

Wir aßen wieder gemeinsam meine stärkende Hühnersuppe, die ja aus Suppe besteht und festen Bestandteilen wie Möhren, Sellerie und Fleisch. Zur Suppe lege ich immer Löffel und Gabel hin. Denn nur mit dem richtigen Werkzeug lässt es sich gut speisen.

Unser Kleiner versuchte ein wenig verzweifelt mit dem Löffel die Möhren aufzunehmen, da sagte sein Papa:
„Du kannst auch die Gabel nehmen.“

Der Kleine sagte: „Achso!“

Ich habe mich tot gelacht. Dieses „Achso“ war so lustig, das hat mich an folgendes „Achso“ erinnert:

[http://www.youtube.com/watch?v=Auz6VYZcHHo]

„Achso! Achsooooooo! Die Möhre mit der Gabel aufpieken! Achsooo! Dat ick da nich selbst druf jekommen bin, da hätte ick ja och mal n bisschen nachdenken können.“

😀 Jedenfalls lag ich an diesem Mittagstisch fasst unter dem Tisch! Soooo lustig! Ja, an dieser Stelle lässt sich sagen, Übermüdung hat auch seine Vorteile!
Nachteil allerdings ist, keiner weiß, was daran so lustig ist!
Ich find´s lustig! 😀

20. Januar 2011

keinen Latte Macchiato

Category: Allgemein – mama to go – 13:44

Ich kann nicht mal einen Latte Macchiato trinken :/

18. Januar 2011

eine Nacht ohne Schlaf

Category: Allgemein – mama to go – 18:30

Wieder eine Nacht ohne Schlaf!

Nun endlich hat mein Kind den Schlaf gefunden. Jetzt um 17 Uhr. Es liegt mitten im Flur quer vor dem Bad, in dem ich mir noch vor 15 Minuten die Haare gewaschen habe. Scheint beruhigend zu sein.

Wir beide haben die ganze Nacht nicht geschlafen.
Mich plagt die Übelkeit, weil in der Kita ein Magen-Darm-Virus sein Unwesen treibt und meinem Kind plagt die fließende Nase, die alle drei Minuten geputzt werden will und der ständige Husten, der zweimal in einer Minuten den kleinen Körper zum Beben bringt.

Nun habe ich ein paar Minuten Ruhe! Gerade bin ich putzmunter und mir geht es gut, weil ich mich sehr amüsiere, kann auch Übermüdung sein.
Wie gesagt mein Kind liegt quer vor Bad und Küche, sein Kopf gebettet auf seinem Plüschmond, seine Kuscheltiere um ihn gereiht, kommt niemand mehr rein oder raus. Ich sitze an diesem provisorischen Krankenbett jeden Augenblick darauf gefasst die Nase zu tupfen oder meine Hand auf Kopf und Arme zu legen, wenn der schmerzhafte Husten kommt.