Mama to go


23. Dezember 2011

Buchempfehlung | Monster der Weihnacht von Christion Moser

Category: Buchempfehlung – mama to go – 16:28

Ich war gestern im Buchladen am Moritzplatz. Der wunderschöne Buchladen mitten in Kreuzberg.

Spontan war ich dort, weil ich immer noch auf der Suche dem einen oder anderen Weihnachtsgeschenk bin.
Völlig neutral bin ich in den Buchladen, um zu sehen, wohin mich das führt, welches Buch ich finde oder welches Buch mich findet.

Der Buchladen bietet einfach alles von Kunst, Politik, Schenkbarem, Gebasteltem, Kinderbücher…

Jedenfalls hatte ich am Ende der Stöberzeit einen Stapel Bücher auf dem Arm, war gerade auf dem „Weg zur Kasse“ mit großem Schlenderumweg, bin noch an ein Buch geraten.

Es stand auf dem Cover – völlig albern – „Monster der Weihnacht“.
Naja, blätter so.
Sieht aus wie ein Kinderbuch. Kein Interesse. Habe mich schon für ein Kinderbuch, das sich bereits auf meinem Arm immer schwerer macht.

Ich lese. 😀 Wie bitte! *lach* *kicher* *hihi*, Tränen laufen aus meinen Augen, ich verstecke mich hinter meinem Schal, lese weiter *kuller*, *rofl*, *ichkriegkeineLuftmehr*, *muskelkaterbahntsichanimbauchbereich*.

*lach*, *lol*, *kicher*

 

Gekauft!
„Monster der Weihnacht, illustriert und zelebriert von Christian Moser.“

Dieses Buch ist nur ein Buch aus Christian Mosers Lexikon der MENSCHLICHEN SCHWÄCHEN. Es gibt drei Bände: Monster des Alltags, Die Geheimnisse der Monster des Alltags, Die teuflischen Tricks der Monster des Alltags.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch ist so lustig! Sehr zu empfehlen um sich dann beim Fest bestens mit den Monstern der Weihnacht auszukennen. Diese Monster sind überall und alle Verwandten und Bekannten verkörpern in menschlicher Gestalt die verschiedenen Typen. Viel Spaß!

10. Februar 2010

Buchempfehlung: Das Baby

Category: Buchempfehlung – mama to go – 07:15

Ich empfehle das Buch: Das Baby, Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung.

Auf der Rückseite des Buches steht:
„Wie schön wäre es , bekäme man bei der Geburt eines Babys gleich die passende Bedienungsanleitung dazu geliefert! Der Kinderarzt Louis Borgenicht und sein Sohn Joe haben sich der Sache angenommen und diesen Ratgeber der besonderen Art geschrieben. Werdende Eltern erfahren hier, wie sie ihr Kind in Betrieb nehmen, installieren und instand halten können – so einfach wie die Gebrauchsanleitung und Inbetriebnahme ihres neuesten PCs. Mit den vielen wichtigen Tipps sind sie für das erste Jahr im Einsatz perfekt gewappnet: Konfigurieren des Kinderzimmers, Programmierung des ‚Sleep-Modus‘, ‚Energieversorgung‘, Säuberung und Umgang mit dem ‚Service-Provider‘ (Kinderarzt) u.v.a.“

Buchempfehlung: Das Baby - Inbetriebnahme, Wartung und Instandsetzung

Buchempfehlung: Das Baby - Inbetriebnahme, Wartung und Instandsetzung

Meine Bewertung zum Buch ‚Das Baby‘:

Das Buch ist wirklich amüsant, weil es sich hier einer ganz anderen Sprache bedient als all die anderen Eltern-Ratgeber. Das ist eine gelungene Abwechslung. Bei all dem Amuesment wird jedoch der Ernst nicht aus den Augen verloren, wenn es um den Rat bei Bauchschmerzen, Zahnen, Fieber, Meningitis oder Lungenentzündung geht.

Zitate aus dem Buch:

Aus dem ersten Kapitel möchte ich gern etwas aus dem Abschnitt: Das Baby – Schaubild und Lieferumfang zitieren:
„Nahezua alle aktuellen Modelle werden mit folgenden bereits voreingestellten Eigenschaften und Leistungsmerkmalen geliefert. Nehmen Sie umgehend Kontakt mit Ihrem Service-Provider auf, wenn eines oder mehrere der hier beschriebenen Teile nicht funktionsfähig sind.

Der Kopf:

Kopf: Kann anfangs ungewöhnlich groß oder sogar kegelförmig sein, je nach Modell und Lieferart. Ein kegelförmiger Kopf rundet sich nach vier bis acht Wochen.
Haare: Nicht bei jeder Bauart im Lieferumfang enthalten. Farbton kann variieren.
Fontanellen (vordere und hintere): Auch als „weiche Stellen“ bekannt. Fontanellen sind zwei Lücken im Schädel des Babys, wo die Knochen noch nicht zusammengewachsen sind. Üben Sie niemals Druck auf die Fontanellen aus. Sie sollten sich bis zum Ende des ersten Lebensjahres (oder kurz danach) vollständig geschlossen haben.
Augen: Die meinsten europäisch-stämmigen Modelle werden mit blauen oder grauen Augen geliefert, afrikanische und asiatische Ausführungen normalerweise mit braunen Augen. Vorsicht, die Pigmentierung der Iris kann sich in den ersten Monaten mehrmals ändern. Die Augenfarbe des Babys wird sich im Alger von neun bis zwölf Monaten automatisch einstellen.
Hals: Bei der Lieferung des Babys schein dieses Merkmal in der Regel nicht funktionsbereit. Das ist kein Defekt. Der Hals wird seine Funktion in den nächsten zwei bis vier Monaten übernehmen.

Der Körper:

[…]
Rektum: Das ist der Ausgabebereich des festen Outputs Ihres Babys. Ein an dieser Buchse angestecktes Thermometer misst die Körpertemperatur des Babys, die bei ungefähr 37° C liegen sollten.
Flaum: Manche Modelle werden mit vorinstalliertem Lanugo geliefert, einem flaumigen Haarmantel auf den Schultern oder dem Rücken. Dieser Flaum verschwindet innerhalb einiger Wochen.
[…]“

Meine Buchempfehlung:

Das Baby: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung
von Louis und Joe Borgenicht
ISBN: 978-3-8363-0033-9
Neu kostet das Buch 12,90 Euro.

30. September 2009

Großes Lob an den Elternbrief

Category: Buchempfehlung – mama to go – 00:02

Monatlich bekommen wir den Elternbrief zugeschickt. Eine kleine Alternative bzw. eine Ergänzung zu Büchern und Elternmagazinen.

Wir haben nun schon 12 Elternbriefe erhalten. Unser Kind ist nun auch 12 Monate alt.
Der Elternbrief wächst mit dem Kind mit.

Ich freue mich sehr, dass ich den Elternbrief kostenlos zugeschickt bekomme. Es ist sehr amüsant zu lesen. Die Autoren des Elternbriefes sind wunderbar! Man merkt, dass sie im Stoff stehen.
Wir Eltern bekommen Sicherheit, Vertrauen und Standfestigkeit gegenüber der Entwicklung des Kindes. Die Briefe helfen das Verhalten des Kindes zu verstehen. Dementsprechend können wir klug auf das Tun streng oder weniger streng eingehen oder reagieren.
Der Elternbrief denkt auch an alleinerziehende Eltern, an Familien behinderter Kinder, gibt auch Tipps und Telefonnummern bei finanziellen Sorgen.

Als unser Kind geboren wurde, wurden wir vom Arbeitskreis Neue Erziehung e. V. angeschrieben inklusive des ersten Elternbriefes. Erst hatte ich kein Interesse, weil ich nicht noch mehr Lesestoff haben wollte. Aber… Zum Glück wurde ich noch ein letztes Mal vom Arbeitskreis Neue Erziehung e. V. angeschrieben. Seit dem bekomme ich das zweiseitig beschriebene A3 Blatt zugeschickt.

Vielen Dank an die Autoren, Mitwirkenden, Redaktion sowie an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin als auch an die Landesministerien von Berlin, Brandenburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, die den Elternbrief ermöglichen und fördern.

Herausgeber des Elternbriefes:

Arbeitskreis Neue Erziehung e. V.
Boppstr. 10
10967 Berlin
Tel.: 030/25 90 06-0
Fax: 030/25 90 06-50
E-Mail: ane@ane.de

Den letzten Abschnitt des zwölften Elternbriefes möchte ich gern zitieren und gilt somit gleichzeitig als Empfehlung des Elternbriefes meinerseits an alle Eltern:

„Schreiben Sie uns doch auch einmal! Einmal im Monat haben Sie nun Post von uns erhalten – wir kennen uns nun schon ein ganzes Jahr. Das heißt, Sie kennen uns und unsere Ansichten. Wir sind natürlich sehr neugierig zu erfahren, was Sie von unseren Anregungen und Ratschlägen halten. Vielleicht haben Sie Hinweise, Tipps, Erfahrungen, die Sie an uns und an andere Eltern weitergeben wollen.

Wenn Ihnen die Elternbriefe gefallen haben, schreiben Sie es auch Ihrem Jugendamt.

Von nun an hören Sie von uns alle zwei Monate. Wir grüßen Sie recht herzlich und wünschen Ihnen für das zweite Lebensjahr Ihres Kindes alles Gute!“

15. September 2009

Buchempfehlung: Babyjahre

Category: Buchempfehlung – mama to go – 13:52
Ich empfehle das Buch Babyjahre von Remo H. Largo.
Das Buch Babyjahre von Remo H. Largo gibt den Eltern Sicherheit, weil es die Entwicklungsstufen des Kindes aufzeigt mit seinen Problemen und Erfolgen.
Remo H. Largo ist ein erfahrener Kinderarzt, der mit diesem Buch beschreibt, was das Kind an Eigenheiten und Bedürfnissen mitbringt und wie die Erziehung das Kind beeinflusst.
Mit diesem Buch schärft er den Blick der Eltern für das kindliche Verhalten.
„Largos Erziehungsbuch ist vor allem darum anders, weil es von der unglaublichen Spielbreite der Entwicklung gesunder Kinder und nicht von einem Ideal – davon, wie und wozu sich ein Kind entwickeln sollte – ausgeht.“ Tages-Anzeiger, Zürich
Buchempfehlung: Babyjahre von Remo H. Largo

Buchempfehlung: Babyjahre von Remo H. Largo

Meine Buchempfehlung:

Babyjahre
von Remo H. Largo
ISBN: 3-492-23319-8
Neu kostet das Buch 9,95 Euro.

Hier gibt es das Buch gleich.

Kleiner Tipp von mir: Bei bookbutler lässt sich für dieses Buch ein Preisvergleich durchführen.
Der Preisvergleich für Bücher mit mehr als 150 Millionen Angeboten. Sucht bei 115 Online-Buchhändlern, Marktplätzen und Tauschbörsen nach günstigen Preisen und schneller Verfügbarkeit.

20. Januar 2009

Buchempfehlung: Oje, ich wachse!

Category: Buchempfehlung – mama to go – 21:09

Die Kleinen machen mehrere Wachstumsschübe durch, sowohl geistig als auch körperlich, in denen sie unter der allgemeinen Unzufriedenheit und Unwohlsein leiden. Um die einzelnen „Sprünge“ zu verstehen und sie richtig einordnen zu können, ist das Buch „Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können“ eine hilfreiche Unterstützung.
Dieses Buch hebt erste Verunsicherungen auf, gibt Selbstvertrauen und vermittelt Verständnis fürs Baby. Zudem unterbreitet es Vorschläge wie man dem Baby beim Lernen helfen kann und verdeutlicht die einzelnen Entwicklungsstufen des Babys.

Buchempfehlung:
Oje, ich wachse!
von Hetty von de Rijt und Frans X. Plooij,
ISBN: 3-442-16144-4
Neu kostet das Buch 10,00 Euro.