Mama to go


6. Juni 2010

Rezept für Schwangere mit erhöhtem Folsäure-, Kalzium-, Eisen- und Jod-Bedarf

Category: Rezepte – mama to go – 06:33

Möhren-Paprika-Gemüse mit Schweinefleisch
Dauer: ca. 30 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Möhren
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 TL Butter
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Jodsalz Pfeffer aus der Mühle
  • Geriebene Muskatnuss
  • 240 g magerer Schweinenacken  oder Schweinekamm
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 EL frische Kresse

Inhaltsstoffe:
– Reich an Folsärue und Eisen

pro Portion
etwa 295 kcal

Los geht´s

  1. Die Möhren waschen, schälen und in etwa zentimetergroße Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und würfeln
  2. Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen, zuerst die Möhren, dann die Paprikawürfel zugeben und leicht angehen lassen.
  3. Mit Gemüsebrühe auffüllen und zirka 12 bis 15 Minuten bissfest garen. Mit Jodsalz, Pfeffer und wenig geriebener Muskatnuss würzen.
  4. Den Schweinenacken unter kaltem Wasser abbrausen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in dünne Scheibchen schneiden. Anschließend zwischen Frischhaltefolie legen und dünn klopfen.
  5. Mit Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle und Rosamarin leicht würzen. Wenig Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Nackenscheibchen darin bei großer Hitze rasch 1 bis 2 Minuten von beiden Seiten braten.
  6. Das Möhren-Paprika-Gemüse anrichten und die Nackenscheiben darüber setzen. Mit Kresse bestreuen und servieren.

Wichtig: Schwangere haben einen erhöhten Bedarf an Folsäure, Kalzium, Eisen und Jod. Die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung schlägt folgenden Bedarf für Schwangere Frauen vor: Frauen, die schwanger sind benötigen pro Tag 600 µg Folsäure, 1.000 mg Calcium, 30 mg Eisen und 230 µg Jod.

15. Dezember 2008

viel Kalzium und Folsäure in der Schwangerschaft

Category: Rezepte – mama to go – 20:46

Heute stelle ich dir mein Lieblingsrezept aus der Broschüre der Techniker Krankenkasse vor:

Pasta mit Spinat-Parmesan-Soße

Dauer: ca. 20 Minuten

Zutaten für 2 Personen:
250 g Nudeln nach Wahl
100 g Parmesan
1 Ei
1 größere Zwiebel
450 g Spinat tiefgekühlt oder frisch
1 Becher Sahne

Inhaltsstoffe:
Kalzium
Folsäure

pro Portion
etwa 400 kcal

  1. Tiefkühlspinat auftauen oder frischen Spinat putzen und waschen.
  2. Zwiebel zerkleinern und in Olivenöl (etwa 1,5 Esslöffel) anbraten.
  3. Spinat hinzugeben und unter häufigem Umrühren 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Inzwischen Nudeln kochen. Beachte die Kochzeiten auf der Verpackung. Zu der Spnatmasse 1 Ei geben und weitere 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln.
  5. Sahne erwärmen (nicht kochen), den geriebenen Parmesean unter Rühren dazugeben. Spinatmasse, Nudeln und Parmesansauce vermischen.

Kleiner Tipp: Was fürs Auge: Nudeln mit klein geschnittener roter oder gelber Paprika garnieren. Dazu schmeckt frisches Baguette.

Das ist mein Lieblingsrezept. Ich liebe Spinat. Sonst esse ich immer nur klassisch Spinat mit Kartoffeln und Ei. Dieses Rezept hat mich dazu aufgefordert, mich abwechslungsreicher zu ernähren.
Jetzt kann ich zwischen Pasta mit Spinat-Parmesan-Soße und Spinat mit Kartoffeln und Ei variieren.

Nun bin ich bereits in der 22. SSW und ich hatte noch keine Heißhungerattacken, vor denen ich mich immer gefürchtet habe. Die Abwechslung in der Ernährung vermeidet genau diesen Zustand. Ich esse keine Chips und sehr wenig Schokolade. Dein Körper hat genug zu tun, da muss er sich nicht noch mit „Müll“ wie Chips umgehen müssen.

13. September 2008

ein alkoholfreier Cocktail mit Ananas

Category: Rezepte – mama to go – 21:08

„The Beach“

  • 200 g Ananas
  • 1/2 Mango
  • 125 ml Ananassaft
  • 125 ml Kokosmilch
  • 2 Teelöffel Kokosflocken

Alle Zutaten in den elektrischen Mixer geben und alles gut durchmischen.

Tipp: Vor dem Befüllen des Glases den Glasrand anfeuchten und in Kokosraspel tauchen – sieht gut aus und schmeckt lecker!

12. Juli 2008

Ernährungstipps und Rezepte für Schwangere

Category: Ernährung,Rezepte – mama to go – 21:19

Von meiner Krankenkasse, ich bin bei der Techniker Krankenkasse versichert, habe ich Infos rundum die Schwangerschaft bekommen.
Unter anderem habe ich ein Heft „Rundum schwanger – Mit vielen leckeren und gesunden Rezepten“ erhalten.
Also wenn du diese Informationen bekommen willst, brauchst du einfach bei deiner Krankenkasse anrufen und sagen, dass du schwanger bist.
Ich denke, dass viele Krankenkassen einen ähnlichen Service bieten.
Bei der Techniker Krankenkasse kannst die Servicenummer 0180 2/64 85 64 anrufen für 6 Cent pro Anruf.

Nun zu den wichtigen Informationen:
Während der Schwangerschaft ist es besonders wichtig sich gesund zu ernähren. Auch wenn man vor hat schwanger zu werden.
Die Broschüre, die mir hier vorliegt, hilft, sich gesund und abwechlungsreich zu ernähren, das heißt dem Körper ausreichend Vitamine und Mineralstoffe bereit zu stellen.
Diese Tipps und Inspirationen möchte ich hier weitergeben. Denn das Einzige was fehlt bei einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung ist oft die Zeit oder die Inspiration.
Zeit kann ich nicht schenken, aber durchaus Inspirationen geben.

Es wird Rezepte für Frühstück, Zwischengerichte, Snacks und Suppe, Salate, Reis und Pasta, Fleischgerichte, Süßspeisen und Abendbrot geben.
Bei den Rezepten stehen die vier Mikronährstoffe: Folsäure, Eisen, Jod und Kalzium im Mittelpunkt. In unserer Bevölkerung liegt eine erhebliche Unterversorgung vor.

3. Mai 2008

Gutes Essen – Schweinefilet im Kartoffelmantel

Category: Rezepte – mama to go – 21:21

Gestern kochte ich

Schweinefilet im Kartoffelmantel
Dauer: ca. 40 Minuten

Zutaten für 2 Personen:
240 g Schweinefilet
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Butterschmalz – ich hab Butter genommen
Mehl zum Wenden
200 g Kartoffeln
1 Ei
2 EL Mehl
Je 1TL frischer Kerbel,
gehackte Petersilie
1 Msp. gemahlene Muskatnuss
Frischhaltefolie
300 g Pfifferlinge
50 g gehackte Schalotten oder Zwiebeln
100 ml Gemüsebrühe
1 TL Butter
1 TL Schnittlauchröllchen

Inhaltsstoffe:
– Reich an Eisen
– Vitamin C
– Folsäure

pro Portion
etwa 422 kcal

Los geht´s

1. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden, leicht klopfen und mit Jodsalz und Pfeffer beidseitig würzen. In heißem Butterschmalz braten.
2. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, reiben, ausdrücken und mit dem Ei, 2 Esslöffeln Mehl, Kerbel, Petersilie, Muskat und Jodsalz einen Kartoffelteig herstellen. Acht Plätzchen formen und auf Frischhaltefolie gegenüberliegend auflegen.
3. Die gebratenen Filetscheiben in Mehl wenden, auf die Kartoffelplätzchen verteilen und mit dem gegenüberliegenden bedecken (einfach mit der Folie zusammenklappen). Folie entfernen und die Taler von beiden Seiten in Butterschmalz anbraten.
4. Pfifferlinge putzen, reinigen und zerkleinern. In Butter fein geschnittene Schalotten angehen lassen, Pfifferlinge, Petersilie, Schnittlauch dazugeben, mit Jodsalz und Pfeffer würzen, mit Gemüsebrühe aufgießen und bissfest garen. Die Pfifferlige auf die Teller verteilen, je 2 Schweinefilets im Kartoffelmantel daraufsetzen und servieren.

Ist nicht ganz so einfach – Lohnt sich aber wirklich. Wenn das Gericht serviert ist, sieht es nach einem kleinen Happen aus, aber das Gericht hat es in sich!!! Es ist sehr ergiebig und magenfüllend.
Und Eisenmangel ist mein zweiter Vorname, daher liebe ich Gerichte und Speisen, die mir viel Eisen versprechen. Und laut der Angaben der Techniker Krankenkasse, wird mit diesen Zutaten viel Eisen der Schwangeren zu Verfügung gestellt.