Mama to go


26. April 2011

Stromverbrauch durch Kinder erhöht

Category: Gedankengänge – mama to go – 14:00

Der Artikel von Focus „Stromfresser Kind“ kommt genau zur richtigen Zeit!

Unsere Stromkosten sind gestiegen! Klar, die Waschmaschine wird wesentlich öfter genutzt. Und die Wäsche von Babys und Kleinkindern wird oft nicht nur bei 30 Grad gewaschen, sondern meistens bei 60 Grad oder 95 Grad. Das sind momentan die wesentlichen Indizien für für eine höhere Stromrechnung.

Und natürlich laufen auch viel mehr Fotos, von der Digitalkamera über den Laptop über den großen Flatscreenfernseher, die mit der gesamten Familie geteilt werden.

Bevor ich ein Kind hatte, habe ich mir keine Gedanken über meinen Stromanbieter gemacht. Jetzt spiele ich tatsächlich mit dem Gedanken die einzelnen Stromanbieter zu vergleichen. Denn laut Focus entspricht die Stromkostensteigerung bei einem Baby um 10 Prozent, bei einem Kleinkind um 12 Prozent und bei einem Teenager um 19 Prozent. Mit einem Baby im Haushalt sind das beispielsweise ca. 83 Euro pro Jahr, die für Strom zusätzlich die Haushaltskasse belasten. Bei Kindern im Alter von drei bis sechs Jahre, steigen die Kosten im Jahr um 99 Euro und bei Teenagern um satte 157 Euro.

Wesentliche Kostensteigerungen werden durch die Waschmaschine und den Wäschetrockner verursacht, aber auch der TV-Konsum trägt wesentlich dazu bei.

Auf den Wäschetrockner könnte man beispielsweise verzichten. Da gibt es eine kostensparsamere Variante, dich auch nicht arbeitsintensiv ist – der Wäscheständer oder die Wäschespinne.

Tags:

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .