Mama to go


22. Dezember 2011

Eindruck vermitteln

Category: Gedankengänge – mama to go – 19:07

Könnte es sein, dass ich den Eindruck erwecke, dass ich gerade einen Artikel nach dem anderen schreibe?

Ich bin ein bisschen nervös! Ich suche noch Weihnachtsgeschenke und möchte nicht, dass ihr so hilflos da steht wie ich!
Für mein Kind habe ich wirklich schon etwas, aber das habe ich schon vor einem Monat gekauft, deshalb habe ich das Gefühl ich brauche noch was.

Weihnachten ist sooo kompliziert!

Tierpark Berlin | Die Tierpark Card als Weihnachtsgeschenkidee

Category: auf Reisen – mama to go – 13:18

Ich habe ja schön öfter über die Tierpark-Card des Berliner Tierparks geschrieben:
Den Begriff  Tierpark im Suchfeld, hier gleich auf der rechten Seite, einmal eingeben und schon erscheinen einige Posts.

Ich denke, dass die Tierpark Card ein schönes Weihnachtsgeschenk ist.

Es gibt verschiedene Varianten ein Jahr lang günstig bzw. sparend in die Hauptstadtzoos (Zoo Berlin, Aquarium Berlin, Tierpark Berlin) zu gehen.

  • Die Jahreskarte oder auch Tierpark Card bietet die Möglichkeit zu sparen, wenn ein häufiger Besuch, d. h. mehr als fünf Mal gewünscht bzw. geplant ist
  • Neu in der Bezeichnung: Es gibt die Babycard für den Tierpark
  • Die Familienkarte ist ein besonderes Angebot für Eltern mit Kinder zwischen 5 Jahren und 15 Jahren

Sonst kostet die Tageskarten des Tierparks für Erwachsene 12 Euro und für Kinder ab 16 Jahre 9 Euro, von 5 Jahren bis 15 Jahren 6 Euro.
Das finde ich persönlich viel, wenn eine Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder) mit den normalen Eintrittspreisen in den Tierpark will.

Aber ein Familie (2 Erwachsene und 1 Kind 6 Jahre und 1 Kind 14 Jahre) kommt mit dem „Großen Familienticket“ schon für 32 Euro in den Tierpark und kann einen schönen Tag dort verbringen!!!

21. Dezember 2011

Sommerimpressionen aus Marseille | Boot vor den Calanques

Category: Allgemein – mama to go – 19:21

Calanques sind die schroffen bizarren Felsen an der südlichen Küste von Frankreich, nahe Marseille und La Ciotat.
Der Spiegel berichtet hier.

Rauchen während Schwangerschaft | Alternative die elektrische Zigarette

Category: Medizinisches – mama to go – 12:34

Neulich habe ich eine Freundin auf der Entbindungsstation besucht.

Um sie in der dritten Etage der Entbindungsstation des Krankenhauses besuchen zu können, musste ich durch eine Tür, die umsäumt von rauchenden Schwangeren war.
Ich dachte, ich sehe nicht richtig! Rauchen ist für mich ein absolutes NO GO in der Schwangerschaft!!!
Fünf rauchende Hochschwangere bildeten eine Wolke aus blauen Rauch, durch die ich mit meiner nichtschwangeren Person hindurchschnitt.

Sie waren hochschwanger!

Das heißt, ich will den nichts schlechtes unterstellen, aber ich tu es jetzt einfach, dass sie bereits seit Fötusbeginn ihren Körper mit blauen Zigarettenrauch belasten. Das seit 9 Monaten, 40 Wochen.
Eine kleine Zelle, die in ihrer Entwicklung die komplette Information eines Rauchpartikels mit einbinden muss. Jeder weiß, dass das nicht gut geht. Es ist überall zu lesen.
Man mag sich streiten über den Fluch oder Segen der Informationsgesellschaft, aber niemand kann sagen, er oder sie hätte es nicht gewusst.

Rauchen gefährdet die Gesundheit des Babys! Jeder und Jede weiß das. Trotzdem sind viele Frauen in der Schwangerschaft nicht fähig mit dem Rauchen aufzuhören. Sie greifen weiterhin zur Zigarette.

Die Schäden, die ein ungeborenes Baby während der Schwangerschaft und die Schäden die das Kind nach der Schwangerschaft davon trägt, grenzt nahezu an Kindesmisshandlung.
„Plötzlicher Kindstod“ ist eines der Folgeschäden, auf die sich Kinder und Eltern (die rauchenden Eltern) einlassen müssen.

Früh-, Fehl- und Totgeburten werden riskiert, wenn die Schwangere mit der Zigarette und den daraus resultierenden Rauch die Blutzufuhr zur Plazenta verringert und sich ablöst.

Die Sauerstoffzufuhr zum Kind wird durch die Griff zur Zigaretten verringert.
Das Baby verliert während der Entwicklung bereits an ausreichend Sauerstoff, um eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten.

Das Nichtrauchen ist für das Ungeborene und für die Schwangere gesund!
Eine mögliche Unterstützung keinen Zigarettenrauch einzuatmen, wäre die elektrische Zigarette.

Wie die elektische Zigarette funktioniert ist auf der aufgeführten Seite wunderbar beschrieben.
Die elektrische Zigarette ist kein Mittel zur Entwöhnung von der Zigarette: Die elektrische Zigarette bietet aber eine saubere Alternative zur gewöhnlichen Zigarette.

Wie ich schon oben beschrieben habe, sind viele Frauen nicht in der Lage sich zu entwöhnen, daher ist es vielleicht auch verschwendete Energie, sie vom Rauchen abzuhalten.
Aber es ist möglich ihnen eine Alternative zu bieten:
die elektrische Zigarette bietet letztendlich eine saubere Lunge für die Schwangere und einen gesünderen Einstieg für den neuen Erdenbewohner.

Vielleicht kann die Erfindung der elektrischen Zigarette, wie ich aus dem Artikel von eltern.de weiß, schwangere Raucherinnen davon abhalten “ bis zu 13 Mal am Tag zur Zigarette zu greifen“ und die Schadstoffbelastung für das Ungeborene minimieren.

Denn machen wir uns nichts vor! Es ist hart ein Kind zu verlieren.
Ist eine Zigarette es wert, um ein Kind weinen zu müssen?
Sind zwei Zigaretten es wert, ein Leben zu zerstören?

Vielleicht ist die elektrische Zigarette gleich das richtige Weihnachtsgeschenk wie der Tagesspiegel empfiehlt?! 😉

12. Dezember 2011

Spielplatz | Inspirationen im Herbst

Category: Gedankengänge – mama to go – 01:58

8. Dezember 2011

Zahnarzt | mit Kindern rechtzeitig der Zahnpflege widmen

Category: Babypflege – mama to go – 01:58

Wir waren wieder beim Zahnarzt. Unser Kinderzahnpass möchte akribisch genau ausgefüllt werden. Den Kinderzahnpass haben wir von unserem Zahnarzt bekommen.

Schon eine ganze Weile hatte ich das Gefühl, dass ich mit meinem Kleinen wieder zum Zahnarzt müsse. Hatte mich nicht richtig gekümmert. Bis eine persönliche Einladung, adressiert an mein Kind, in unser Haus flatterte.

Ja, eine persönliche Einladung vom Zahnarzt.

Diese Einladungskarte habe ich meinem Kind gezeigt, ihm gesagt, dass wir vom Zahnarzt eingeladen wurden. Daraufhin haben wir angerufen und einen Termin vereinbart. Seit dem Anruf und der Terminsetzung war das Thema Zahnarzt Thema Nummer Eins.
Im positiven Sinne.

Schließlich waren wir beim Zahnarzt, der sehr gut mit dem Kleinen umgehen konnte.
Er hat den Kleinen gefragt, was im Adventskalender drin war und was er sich vom Weihnachtsmann wünscht. Letztendlich hat der Zahnarzt erinnert, dass wenn viele Süßigkeiten gegessen werden, auch die Zähne gut und fleißig geputzt werden müssen.

6. Dezember 2011

Nikolaus | Was kommt in den kleinen Kinderstiefel

Category: Ausstattung – mama to go – 01:36

Natürlich kommt der Nikolaus nur, wenn die Stiefel perfekt gereinigt sind und blitzblank geputzt.

Mein Kleiner hat seine Stiefel geputzt, daher konnte ich ihm etwas Schönes reinlegen.
Er bekommt mehr als ich erwartet habe. Eigentlich bin ich dafür, dass zum Nikolaus nur etwas Süßes, ein Apfel, eine Mandarine und Nüsse in den Stiefel kommen. Nun ist zu den wichtigsten Kleinigkeiten noch eine Stirnlampe dazugekommen.

Mit einer Stirnlampe extra für Kinder ist es möglich unter der Bettdecke ein Buch anzugucken, den kleinen Bettnachbarn „Käfer“, „Mietzekatze“ und „Grüffelo“ noch eine geheimnissvolle Geschichte zu erzählen oder mit einer Stirnlampe lässt es sich auch im Dunkeln ohne Angst auf die Toilette gehen.

Nun steht neuen Abenteuern nichts mehr entgegen. Ich überlege schon wo ich mit ihm hingehen kann, damit er seine kleine Stirnlampe über die „normalen“ Dinge hinaus verwenden kann.

Ich hatte hier über Weihnachtsgeschenke für besondere Erlebnisse geschrieben: Vielleicht könnten wir mit dieser kleinen Stirnlampe ins Dunkelrestaurant in Berlin Nocti Vagus. Dem Kleinen wird die Stirnlampe bestimmt nicht weggenommen!

…an dieser Stelle fällt mir auf, dass die Geschenke oft so ausgewählt werden, um sich einen eigenen Vorteil zu verschaffen.
Nicht so schlimm! Mit Stirnlampe ins Dunkelrestaurant – das gibt Ärger 🙂

 

 

30. November 2011

Anzieh Anton | der lehrreiche Knuddelkumpel

Category: Entwicklung des Kindes – mama to go – 22:34

Mein Kind bekommt zu Weihnachten einen Knuddelkumpel namens Anton. Anton hat Kleidung, die mit Reiß-, Schnapp- und Klickvershluss versehen ist, auch Schnürsenkel sind dabei.
Den Anzieh Anton gibt es hier bei Jako-O. Auf der Seite ist ein Video, das Anton noch einmal richtig vorstellt. Er ist auch ein relativ großer Kollege. Er ist 53 cm groß. Anton ist für Kinder ab 3 Jahre gedacht.

Neben knuddeln und spielen, kann das Kind Schleifen binden üben, Druckknöpfe schließen und komplizierte Schnallverschlüsse schließen üben.

Der Anzieh Anton trägt Unterwäsche, Strümpfe, T-Shirt, Jacke und Hose. Sogar ein Rucksack hat er wie ein richtiger Junge.

 

28. November 2011

Entertainment beim Essen

Category: Entwicklung des Kindes – mama to go – 07:51

Ich hatte schon mal über das Entertainen beim Essen gesprochen.
Nur letztens ging es darum, dass ich das Kind entertaine 😉

Jetzt bekomme ich regelmäßig eine Show geliefert, in der ich einschreiten muss.

Gespräch letztens beim Mittagstisch. Es gab Kartoffelbrei, Mischgemüse und Cordon Bleu

ich: Du isst jetzt und hörst auf zu spielen!

Kind: Das ist eine Baustelle! Da kann man die nicht einfach so aufessen. Kann man nicht! *überzeugt den Kopf schüttelnd*

26. November 2011

Geschenkideen für Weihnachten | Spielzeug von SIKU

Category: Ausstattung – mama to go – 07:11

Weihnachten steht vor der Tür! Ich wurde noch nie sooft wie dieses Jahr gefragt, was ich meinem Kind zu Weihnachten schenken werden.
Natürlich haben wir uns schon Gedanken gemacht. Natürlich habe ich noch nichts organisiert.

Eine Idee, die sich entwickelt hat.

 

SIKU – Spielzeug

 

Da mein Kleiner, so wie viele Jungs in seinem Alter, sehr auf Bagger LKW und Co. steht beschloss ich eines Tages ihm eine

kleine Freude zu machen.

Ich hatte vor, ihm einen Bagger und einen LKW als Spielzeug zu kaufen. Bequem bestellte ich im Netz zwei Exemplare im Baustellenset. Es war

ein kleiner Volvo Bagger aus Metall und ein LKW mit Kipp – Mulde, beides wohl echte Modellnachbauten vom Hersteller SIKU.

Gedanken machte ich mir wegen des Metalls, ich hatte Angst, dass sich ein kleines Kind damit stärker verletzen könne.

Diese Ängste blieben bis zum heutigen Tage aber unbestätigt. Mit einem Alter von Knapp drei Jahren spielt der Kleine

sehr schön mit den beiden Spielsachen. Ein weiterer Vorteil ist die Langlebigkeit und Robustheit der kleinen Fahrzeuge.

Features wie eine zu öfnende Motorhaube, ein voll beweglicher Baggerarm oder eine anklappbare Kippmulde verleihen diesem

Spielzeug einen hohen Spaßfaktor.